Tafel Schrobenhausen: Essen, wo es hingehört

Aktuell

Was uns bewegt.

Radio Bayern 1: Interview Tafel Schrobenhausen

Tafel Schrobenhausen im Radio

13.08.2019

Auch das Radio war bei uns vor Ort und hat sich ein Bild zum Thema Tafel, Renovierung und Sommerpause gemacht. Reinhören können Sie direkt hier bei uns.

Quelle und Urheber: Radio Bayern 1

Neue Website, Tafel Schrobenhausen

Neue Website zum Jubiläum

18.08.2019

Unsere Website erhält pünktlich zum Jubiläum eine komplette Überholung. Unter der Haube wurde alles auf den aktuellen Stand der Technik gebracht und auch die Optik präsentiert sich jetzt Hand in Hand mit dem Design der Tafel Deutschland.

Neben der Startseite bietet unsere Website jetzt einen Überblick über die Tafel-Idee, einen Bereich Aktuelles, in dem Sie sich gerade befinden, und eine Bilder-Galerie.

Ermöglicht wurde uns die Website durch den unentgeltlichen Einsatz der Video- und Marketingagentur „Social Movies“ aus Regensburg, namentlich Fabian Scherer und Werner Schmid.

Vielen Dank dafür!

Renovierungen in der Tafel Schrobenhausen

Sommerpause in der Tafel Schrobenhausen

13.08.2019

Auch wir müssen zwischendurch eine Pause einlegen. Von „Urlaub“ kann bei uns aber nicht die Rede sein. Putzen, Hygienevorschriften einhalten, Renovieren – es wartet unglaublich viel Arbeit auf uns. Trotzdem trifft das nicht immer auf Verständnis.

Ab 04.09.2019 sind die ehrenamtlichen Helfer der Tafel Schrobenhausen wieder vor Ort.

Quelle und Urheber zum Videobeitrag: www.br.de

15 Jahre Tafel Schrobenhausen

15 Jahre Tafel Schrobenhausen

31.07.2019

2019 wird die Schrobenhausener Tafel 15 Jahre alt. Ein Jubiläum, das wir mit einem Tag der offenen Tür gefeiert haben. Bei dieser Gelegenheit hatten alle Interessierten die Möglichkeit, uns über die Schulter zu sehen und sich über unsere Arbeit zu informieren.

Aktuell sind 80 Menschen Mitglied bei der Tafel Schrobenhausen, rund 50 davon helfen ehrenamtlich mit. So haben wir allein 2018 6376 Stunden „Tafelarbeit“ geleistet.

311 Menschen aus 20 verschiedenen Nationen, darunter 128 Kinder versorgen wir zum jetzigen Zeitpunkt – und die Anzahl der Bedürftigen nimmt weiter zu.

Aus diesem Grund suchen wir dringend weitere ehrenamtliche Helferinnen und Helfer. Fahrer, Beifahrer, Menschen die Waren sortieren, einräumen und ausgeben sind jederzeit herzlich willkommen!

Siehe auch: Augsburger Allgemeine, Sie helfen, wo der Staat wegsieht
Foto: Josef Schwarz

Spende IG Metall

IG Metall unterstützt uns

16.07.2018

Mit einer Spende über 500€ unterstützt uns die IG-Metall. „Man wolle mit der Finanzspritze das vorbildhafte Engagement der Tafel unterstützen“, sagte der Zweite Bevollmächtigte der IG-Metall Ingolstadt, Bernhard Stiedl.

Foto, v.l.n.r.: Gabi Mayer (Vize Vorsitzende, Tafel Schrobenhausen), Bernhard Stiedl (IG Metall), Verenea Bartelmann (Geschäftsführerin, Tafel Schrobenhausen), Kathrin Hiereth (MBDA-Betriebsrätin)

Bild: Pfaffenhofen-Today

Verena Bartelmann, neue Vorsitz, Tafel Schrobenhausen

Verena Bartelmann ist neue Vorsitzende

20.04.2018

Verena Bartelmann wird neue Tafel-Vorsitzende. „Ich werde mein Bestes geben“, verspricht Verena Bartelmann nach ihrer Wahl. Sie will immer ein offenes Ohr haben und wünscht sich mit ihren Mitgliedern und Unterstützern „ein Miteinander, Nebeneinander und Füreinander“.

Sie will sich vor allem einem Anliegen ganz besonders annehmen: Die Tafel Schrobenhausen benötigt weitere ehrenamtliche Hilfskräfte, denn die Anzahl Bedürftiger, die mit Lebensmitteln unterstützt werden, nimmt weiter zu.

Englbert Schlittenbauer bedankt sich in diesem Zuge bei den Firmen und Lebensmittelhändlern, die die Tafel mit Waren unterstützen und bei allen Ehrenamtlichen, die inzwischen weit mehr als 5700 Stunden ehrenamtlicher Arbeit geleistet haben.

Die neuen Positionen in der Schrobenhausener Tafel gestalten sich jetzt wie folgt: Verena Bartelmann (Vorsitzende), Gabriele Mayer (1. Stellvertreterin), Eva Dinkel (2. Stellvertreterin), Durieka Mosner (Kassierin), Elfriede Elsner (Schriftführerin), Engelbert Schlittenbauer (Beisitzer), Ute Massinger (Beisitzer), Willibald Schmid (Beisitzer), Gerda Schraml und Katharina Brendle (Kassenprüferinnen).

Bild: Preckel, Donaukurier

Über die Tafel

Die Tafeln sind eine der größten sozialen Bewegungen unserer Zeit. Wir sorgen dafür, dass überschüssige Lebensmittel dort ankommen, wo sie gebraucht werden: bei bedürftigen Menschen.